Entdeckungsreise Namibia

Entdeckungsreise Namibia

Geführte Kleingruppenreise

13 Tage ab/bis Windhoeck, maximal 20 Reisegäste

WINDHOEK – KALAHARI – KÖCHERBAUMWALD – FISH RIVER CANYON – LÜDERITZ – SOSSUSVLEI – SWAKOPMUND – DAMARALAND – ETOSHA-NATIONALPARK – WINDHOEK

Auf dieser herrlichen Rundreise entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer alle maßgeblichen Höhepunkte Namibias und haben ausreichend Gelegenheit das Land, die Menschen & die Kultur kennen zu lernen. Neben den atemberaubenden Ausblicken über den Fish River Canyon bzw. über das Dünenmeer des Sossusvlei-Gebiets erleben Sie viele spannenden Tierbeobachtungen im Etosha-Nationalpark und vieles mehr.

Alle Reiseinformationen [Download PDF 1,2MB]

Entdeckungsreise Namibia – Reiseverlauf

Streckenverlauf

Kurzübersicht

Tag Ziel Übernachtung/Mahlzeiten
Individuelle Anreise an den Flughafen und Flug nach Namibia
 1 KALAHARI Intu Africa Camelthorn Lodge / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 2 FISH RIVER Canyon Village / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 3 LÜDERITZ Nest Hotel / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 4 LÜDERITZ Nest Hotel / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 5 SOSSUSVLEI The Elegant Desert Lodge / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 6 SOSSUSVLEI The Elegant Desert Lodge / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 7 SWAKOPMUND Plaza Hotel oder Beach Hotel / Übernachtung-Frühstück
 8 SWAKOPMUND Plaza Hotel oder Beach Hotel / Übernachtung-Frühstück
 9 DAMARALAND Damara Mopane Lodge / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 10 ETOSHA Etosha Safari Camp / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 11 ETOSHA Mokuti Etosha Lodge / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 12 ETOSHA Mokuti Etosha Lodge / Abendessen-Übernachtung-Frühstück
 13 WINDHOEK Rückfahrt nach Windhoek / Rückflug nach Deutschland
Ankunft in Deutschland und individuelle Heimreise

Anreise

Am Vortag reisen Sie individuell an den Flughafen Frankfurt am Main und erreichen über Nacht bequem Ihr Traumland NAMIBIA.

TAG 01 | KALAHARI-WÜSTE

UNTERKUNFT: INTU AFRICA CAMELTHORN LODGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 260 KM

Nach der Abholung von unserem Reiseleiter führt uns die Reise in den Süden Namibias. Wenn die zerklüfteten Bergzüge, welche die Hauptstadt umgeben hinter uns liegen, flacht das Land in Richtung Rehoboth und Mariental ab. Bald erreichen wir die roten Dünen der Kalahari Wüste, die sich von den Dünen der Namib unterscheiden, da sie stärker bewachsen sind und mehr Flora und Fauna beherbergen. Am späten Nachmittag können wir optional an einer Naturrundfahrt mit Sundowner teilnehmen.

TAG 02 | FISH RIVER CANYON

UNTERKUNFT: CANYON VILLAGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 440 KM

Heute fahren wir weiter in Richtung Süden und besichtigen den Köcherbaumwald in der Nähe von Keetmanshoop. Die ausgehölten Äste dieser Aloe wurden früher von den Buschmännern als Köcher benutzt, daher stammt auch der Name der Pflanze! Unsere Reise führt uns dann weiter südlich an riesigen Bergketten, geröllbedeckten Ebenen und karg bewachsenen Steppen in die Nähe des Fish River Canyons, wo sich auch unsere Lodge für die heutige Nacht befindet. Am Nachmittag können wir optional eine geführte Wanderung oder eine Naturrundfahrt unternehmen.

TAG 03 | LÜDERITZ

UNTERKUNFT: NEST HOTEL / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 420 KM

Nach dem Frühstück besuchen wir den Fish River Canyon, dem zweitgrößten seiner Art auf der Welt. Der Fish River Canyon weist auf eine Länge von etwa 160 km auf, eine Breite von bis zu 27 km und ist durch den Fish River bis zu 550 Meter tief ausgewaschen. Der Fluss ist mit einer Länge von über 650 km zudem der längste Fluss Namibias. Die Route führt am Naute Stausee entlang durch Teile der Sukkulenten Karoo, die nach dem Winterregen wie ein leuchtend bunter Blütenteppich die endlosen Flächen der Wüste bedeckt. Granitberge, steinige Trockenflussläufe und ausgedehnte Ebenen prägen diese Landschaft. Die Fahrt nach Lüderitz führt über Aus, welches am östlichen Rand des Sperrgebiets liegt. Unterwegs haben Sie die Chance die Wilden Pferde der Namib zu sehen, welche seit dem 1. Weltkrieg in diesem Gebiet leben und sich perfekt der Wüste angepasst haben. Nachdem wir in Lüderitz angekommen sind, haben wir den Rest des Tages in unserem luxuriösen Hotel zur freien Verfügung und können den wunderschönen Blick auf den atlantischen Ozean, die historische Stadt und den Hafen genießen.

TAG 04 | LÜDERITZ

UNTERKUNFT: NEST HOTEL / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK

Heute besuchen wir die Geisterstadt Kolmanskuppe. Diese im Wüstensand versunkenen Häuser sind mit der abenteuerlichen Geschichte der ersten Diamantenfunde verbunden. Nachdem das Diamanten Fieber Mitte des 20. Jahrhunderts jedoch jäh nachließ, wurde die Stadt der Wüste überlassen. Diese Geisterstadt lässt die Vergangenheit wieder aufleben. Nach der geführten Tour fahren wir zurück nach Lüderitz wo wir das Diaz Kreuz besuchen, hier hatte der portugiesische Seefahrer Bartholomäus Diaz im Jahre 1488 ein Kreuz (Padrao) errichtet. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt haben wir den Rest des Tages zur freien Verfügung.

TAG 05 | NAMIB WÜSTE

UNTERKUNFT: THE ELEGANT DESERT LODGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 440 KM

Nach dem Frühstück fahren wir über die weiten Flächen der südlichen Namib Wüste und entlang der Neisib Fläche und mehrerer Bergzüge in die Nähe des Sossusvleis, wo einige der höchsten Dünen der Welt aus dem Sandmeer herausragen. Dieses spektakuläre Naturschauspiel besuchen wir dann früh am nächsten Morgen noch vor dem Sonnenaufgang. Auf unserer Lodge haben wir die Gelegenheit, uns nach der Fahrt am Pool zu entspannen. Optional kann eine Wanderung, Naturrundfahrt oder Quadbikefahrt in der schönen Umgebung unternommen werden.

TAG 06 | SOSSUSVLEI

UNTERKUNFT: THE ELEGANT DESERT LODGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 170 KM

Schon vor dem Sonnenaufgang fahren wir in das Herz der Namib Wüste um die höchsten Dünen der Welt auf dem Wege zum Sossusvlei zu erleben. Die riesigen, ockerfarbenen Sanddünen des Sossusvlei bieten ein unvergessliches Panorama – bis zu 320 Meter hoch schweben sie zeitlos im Herzen der ältesten Wüste der Welt. Menschliche Fußstapfen wirken hier wie Ameisenwege ins Nichts. Die Einsamkeit ist unendlich und das Individuum wird zur winzigen Nichtigkeit. Die weißen Vleis (Lehmpfannen) bilden einen scharfen Kontrast zu dem roten Sand und dem endlos blauen Himmel. Tiere und Pflanzen, die auf die nächtlichen Wüstennebel angewiesen sind, finden im Sand und unter den verwitterten Kameldornbäumen Zuflucht vor der schwellenden Mittagshitze. Anschließend fahren wir zum Sesriem Canyon, dessen Name von den frühen Siedlern stammt, die auf die im Canyon gelegenen Wasserlöcher angewiesen waren. Um an dieses Wasser zu gelangen, knoteten sie sechs (ses) Lederriemen (rieme) aneinander. Auf dem Weg in den Canyon wird man um 15-18 Millionen Jahre zurückversetzt als sich abwechselnde Lagen von Schotter/Geröll, Sand und Steinen während einer nasseren Phase abgelagert wurden und sich dann zu kalkhaltigem Gestein zusammenballten. Zwei bis vier Millionen Jahre ist es her, dass die schiere Wassergewalt des Tsauchab Reviers eine etwa einen Kilometer lange und bis zu 30 Metern tiefe Schlucht in diesen Boden grub. So bietet sich heute dem Besucher die Gelegenheit, die Geschichte des Gebiets in Stein gemeißelt zu rekonstruieren. Dann fahren wir zu unserer Lodge zurück. Optional kann eine Wanderung, Naturrundfahrt oder Quadbikefahrt in der schönen Umgebung unternommen werden.

TAG 07 | SWAKOPMUND

UNTERKUNFT: PLAZA ODER BEACH HOTEL / ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 350 KM

Das Dünenmeer liegt auf unserer linken Seite, auf der rechten Seite werden wir von überwältigenden Bergketten begleitet während wir uns auf dem Weg an den atlantischen Ozean befinden. Auf der Fahrt durchqueren wir zwei zauberhafte Canyons, dem Gaub und Kuiseb, welche uns die geologische Geschichte dieser traumhaften Landschaft zeigen. Auf den weiten Flächen der Namib Wüste können wir mit etwas Glück die hier lebenden Tiere beobachten. Oryx, Bergzebra, Springbock und Strauß haben sich der trockenen Wüste perfekt angepasst und können nur durch den morgendlichen Nebel der ältesten Wüste der Welt hier leben. In Walvis Bay, Namibias einzigem Tiefseehafen, besuchen wir die flache Lagune, welche mit über 5.000 Jahren die älteste Lagune Namibias ist und ein international anerkanntes Vogelschutzgebiet (RAMSAR) mit dem bedeutendsten Wattbereich im südlichen Afrika verkörpert. Sie bietet bis zu 160.000 Vögeln Schutz und für über 200.000 Seeschwalben Nahrung bei ihren Zügen von und zu antarktischen Regionen. Über 80% aller Flamingos im südlichen Afrika ernähren sich aus dieser Lagune, und diese können wir saisonbedingt auch in Scharen von mehreren Tausenden in der Lagune beobachten. Am frühen Nachmittag erreichen wir Swakopmund, wo wir den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.

TAG 08 | SWAKOPMUND

UNTERKUNFT: PLAZA ODER BEACH HOTEL / ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK

Swakopmund wird oft liebevoll als “Namibias Spielplatz” bezeichnet. Es bietet zahlreiche Aktivitäten die sich von Abenteuer bis zur Erforschung der faszinierenden Eigenschaften der Namib Wüste und der hier lebenden Fauna und Flora. Genießen Sie die entspannte und idyllische Lebensart dieses Küstenortes bei einer Tasse Kaffee und frisch gebackenem Kuchen in einem der vielen kleinen Cafés, oder entdecken Sie die raue und glühende Wüstenlandschaft auf einer Tagestour oder aus der Vogelperspektive bei einem Rundflug. Finden Sie Ihr inneres Kind und testen Sie die Adrenalingrenze bei einem Tandem Fallschirmsprung oder einer atemraubenden Quad bike Tour durch Dünen. Oder einfach nur die Füße entspannt hochlegen oder bei einem Spaziergang durch die von kolonialer Architektur geprägte Stadt mit seinem Museum, Mole, Einkaufsarkaden und Strand Cafés erkunden. Swakopmund hat sein ganz eigenes Flair und Persönlichkeit durch die Verwendung von den verschiedensten Farben und einem böhmischen Lebensstil. Am Abend genießen wir unser Abendessen in einem der vielen gemütlichen Restaurants, die uns eine Reihe an frischen Meeresfrüchten bieten (Aktivitäten und Abendessen nicht eingeschlossen).

TAG 09 | DAMARALAND

UNTERKUNFT: DAMARA MOPANE LODGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 480 KM

Von Swakopmund aus fahren wir in nördlicher Richtung über Henties Bay ins Inland, vorbei am majestätischen Brandberg Massiv (der höchsten Erhebung Namibias mit 2.579 m) und dem ehemaligen Minenort Uis ins szenenreiche Damaraland. Dieses Gebiet verkörpert die geologisch artenreichste Landschaft die Namibia vorzuweisen hat, und bildet weiterhin das Überlebensgebiet des Wüstenelefanten, schwarzen Nashorns und einer Reihe frei lebender Antilopenarten. Unterwegs besuchen wir ein Living Museum der Damara, welches sich auf dem Wege nach Twyfelfontein befindet. Die Damaras, zusammen mit den Buschmännern, leben schon seit Tausenden von Jahren in Namibia und zählen somit zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. Bei dem Besuch des Damara Dorfes erfahren Sie alles über deren Tradition und Kultur, wie sie mit einfachen, jedoch genialen Mitteln in diesem trockenen Gebiet überleben und es schon seit mehreren Hunderten Jahren tun. Anschließend besuchen wir Twyfelfontein, Namibias einziges Weltkulturerbe, welches Namibia zu einem der wichtigsten Kulturzentren der Welt macht und als die größte Open Air Kunstgalerie des südlichen Afrikas gilt. Der Name ergab sich aus der Skepsis eines Farmers, dass die unverlässliche Quelle (Afrikaans: Twyfelfontein) den Steinzeitjäger und seine Beute über Jahrtausende gespeist haben soll. Die rötlichen Sandsteinfelsen scheinen in der Hitze zu glühen, und doch boten die surrealen Steinformationen Schutz vor Feinden und gute Verstecke auf der Jagd nach Wild. Hier ritzte und schnitzte der Jäger dann seine Erlebnisse in Stein. Auf dem Weg zur Lodge besuchen wir auch den faszinierenden Versteinerten Wald, welcher wahrlich ein außergewöhnliches Phänomen darstellt. Wie durch eine Zeitmaschine gewähren die fossilisierten Überreste dieser Baumstämme einen Einblick in die Flora von vor 260 Millionen Jahren. Die optische Illusion ist verblüffend bis hin zu Details wie Farbe und Textur der Rinde und der Wachstumsringe. Hat das reisemüde Auge die erste Überraschung überwunden, folgt bei der Berührung eines Stückes Stamm die Zweite – denn was sich als ein Stückchen Holz darstellt, ist kalter Stein. Am späten Nachmittag erreichen wir dann unsere Lodge.

TAG 10 | ETOSHA-NATIONALPARK

UNTERKUNFT: ETOSHA SAFARI CAMP / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 200 KM

Heute fahren wir weiter über die kleine Ortschaft Outjo zu unserer Lodge, die sich in der Nähe des Etosha-Nationalparks befindet. Bereits am Nachmittag fahren Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter auf Ihre erste Pirschfahrt in den Etosha-Nationalpark und erkunden die Wasserstellen um Okaukuejo und dem Andersson Tor. Der Besuch des Etosha-Nationalparks gehört zu den Highlights einer jeden Namibia Reise. Etosha wurde bereits 1907 von der Deutsch-Südwestafrikanischen Verwaltung zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten.

TAG 11 | ETOSHA-NATIONALPARK

UNTERKUNFT: MOKUTI ETOSHA LODGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 300 KM

Fahrt in den weltberühmten Etosha-Nationalpark. Wir genießen das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und das einzigartige Schwarznasen Impala. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, die in den Sommermonaten durch Zugvögel ergänzt werden. Außerdem kann man mit Glück Löwen, Leoparden und Geparden erspähen und am frühen Morgen oder am späten Abend Hyänen und Schakale durch die Gegend streifen sehen.

TAG 12 | ETOSHA-NATIONALPARK

UNTERKUNFT: MOKUTI ETOSHA LODGE / ABENDESSEN-ÜBERNACHTUNG-FRÜHSTÜCK
FAHRSTRECKE CA. 200 KM

Unsere Reise führt heute erneut in den Etosha-Nationalpark. Mit einer Größe von über 22’000 Quadratkilometern zählt er nicht nur zu Afrikas größten Nationalparks, sondern ist auch einer der artenreichsten Naturschutzparks der Welt. Die riesige Etosha Salzpfanne, woher der Park auch seinen Namen hat, schimmert regelrecht mit Fata Morganen und fasziniert immer wieder durch ihre unendliche Weite. An den verschiedenen Wasserstellen, welche sich entlang der Pfanne befinden, halten wir immer wieder an, um auf die verschiedenen Tierarten zu warten. Optional können Sie auch mit der Lodge den Etosha Nationalark in einem offenen Geländewagen besuchen. Diese Aktivität ist am frühen Morgen oder am Nachmittag möglich und wird direkt mit der Lodge gebucht und vor Ort bezahlt.

TAG 13 | WINDHOEK & RÜCKFLUG

FAHRSTRECKE CA. 500 KM

Nach dem Frühstück fahren wir über Tsumeb, Otjiwarongo und Okahandja nach Windhoek zurück. Wir werden zum Flughafen Windhoek gebracht, wo sich unser Reiseführer von uns verabschiedet.

Heimreise

Am Folgetag kommen Sie frühmorgens in Frankfurt am Main an und reisen individuell nach Hause.

Ergänzungsreise Nashörner, Elefanten & Ovahimbas
Termine, Preise und Leistungen

ABFAHRT PALMWAG

Minimum 4 Personen, Maximum 12 Personen

Termine

Auf Anfrage
Ab 4 Personen auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Preise 2018

Pro Person im Doppelzelt, Leistungen wie beschrieben: 1.290 EURO

  • Einzelzimmeraufschlag auf Anfrage
  • Mindestteilnehmerzahl 4 Personen (max. 12 Personen)
  • Ab 4 Personen können wir Ihnen diese Reise auch als Privatreise anbieten

Inklusive

  • Fahrten wie angegeben
  • Übernachtungen wie aufgeführt
  • Gebühren für Parks und Naturschutzgebiete
  • Vollpension
  • Erfrischungsgetränke unterwegs
  • Wein und Bier zum Abendessen
  • Landeskundige Reiseleitung in Englisch oder deutsch
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht inklusive

  • Individuelle Anreise nach Palmwag
  • Vorübernachtung in der ersten Nacht vor der Reise
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Persönliche Reise- und Auslandskrankenversicherungen
  • Sonstige Getränke
  • Zusätzliche Aktivitäten
  • Sonstige nicht erwähnte Mahlzeiten und Leistungen
  • Trinkgelder in Unterkünften, Restaurants
  • Optionale Ausflüge und Angebote der Lodges
  • Persönliche Reise- und Auslandskrankenversicherungen
  • Ggf. Visagebühren

Weitere Wichtige Hinweise

  • Alle Preise gelten zum Zeitpunkt des Angebots. Aufgrund von unvorhersehbaren Umständen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, müssen wir uns das Recht einer Anpassung des Angebotspreises vorbehalten.
  • Bitte überprüfen Sie die für Sie geltenden Visabestimmungen rechtzeitig vor Ihrer Abreise. GERBER-Erlebnisreisen haftet nicht im Falle einer Verweigerung der Einreise. Bei der Einreise mit minderjährigen Kindern können besondere Bestimmungen gelten. Dies trifft insbesondere bei Einreise mit nur einem Elternteil zu.
  • Es liegt in Ihrer Pflicht, sich rechtzeitig vor Reiseantritt von Ihrem Arzt über notwendige Impfungen und Malaria-Prophylaxe beraten zu lassen. Ferner ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie medizinisch gesund und körperlich in der Lage sind die Reise anzutreten. Bitte stellen Sie sicher, dass wir über medizinische und gesundheitliche Besonderheiten im Vorfeld informiert sind.
  • Wir empfehlen Ihnen den Abschluss ausreichender Reiseversicherungen. Es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die Versicherung alle Ihre persönlichen Anforderungen abdeckt (Reiserücktrittsversicherung, Auslands-Krankenversicherung, Reiserücktransportversicherung etc.).
  • Beachten Sie auch die Landesinformationen, welche Sie auf unserer Website finden.
  • Neben diesen Hinweisen gelten die AGB von GERBER-Erlebnisreisen.
  • Programmänderungen müssen wir uns jederzeit vorbehalten
  • Irrtümer & Zwischenverkauf vorbehalten.

Landesinformationen Namibia

Das Land ist mehr als doppelt so groß wie Deutschland und das mit einer Bevölkerung von lediglich ca. 2,2 Millionen Menschen. Daher ist Namibia das am dünnsten besiedelte Land Afrikas. Die Hauptstadt Windhoek liegt auf ca. 1.600 m Höhe. Es herrscht Linksverkehr (bitte beachten Sie ggf. auch unsere Tipps für Selbstfahrer).

Landesinformationen Download [PDF 752 Kb]

Einreise:

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen derzeit kein Visum für die Einreise, sofern die Aufenthaltsdauer von 90 Tagen nicht überschritten wird. Reisende aus anderen Ländern müssen sich rechtzeitig vor Reiseantritt um die jeweiligen Visabestimmungen kümmern. Jeder, der während seiner Reise einer bezahlten oder unbezahlten Tätigkeit nachgeht, benötigt unbedingt ein Visum. Journalisten benötigen ein Visum zur Arbeitserlaubnis. Der Reisepass muss über mindestens vier freie Seiten verfügen und mindestens noch 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein! Geben Sie im Einreiseformular am Flughafen die exakte Dauer Ihrer Reise an. Kontrollieren Sie sofort nach Einreise, ob die Aufenthaltsgenehmigung der tatsächlichen Dauer entspricht. Eine auch unbeabsichtigte Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung kann zu Verhängung drastischer (Haft-) Strafen führen. Prinzipiell raten wir keine schlecht lesbaren oder zerknitterten Dokumente zu verwenden.

Einreise mit Kindern:

Kinder, egal welchen Alters, benötigen einen eigenen Reisepass. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr akzeptiert. Es ist derzeit gängige Praxis bei der Ein- und Ausreise minderjähriger Kinder die Sorgerechtslage zu prüfen. Personen unter 18 müssen neben dem Reisepass auch eine ungekürzte, internationale Geburtsurkunde (englische Übersetzung) vorweisen können, in dem beide Elternteile aufgeführt sind.

Bei der Einreise mit nur einem mitreisenden Elternteil muss neben der internationalen Geburtsurkunde auch eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung in englischer Sprache inklusive Passkopien und Kontaktdaten beider Elternteile vorgelegt werden („Parental Consent Affidavit“). Auch diese Regelung wird von den Dienststellen teilweise unterschiedlich interpretiert. Holen Sie rechtzeitig vor Ihrer Abreise die aktuellsten Informationen ein. Bei Einreise z.B. über Südafrika sind unbedingt auch deren Einreisebestimmung zu beachten (auch bei lediglich Transit in z. Bsp. Johannesburg). Hier gibt es auch z.B. bei der Einreise von Minderjährigen, die nur mit einem Elternteil reisen besondere Bestimmungen.

  • Da die Bestimmungen oft und ohne Ankündigung aktualisiert werden, raten wir Ihnen sich rechtzeitig auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes, sowie der Botschaft der Republik Namibia zu informieren. Kurzfristige Änderungen der Bestimmungen oder abweichende Auslegungen durch einzelne Dienststellen können nicht ausgeschlossen werden.

Sprachen:

Englisch (Amtssprache), Afrikaans, Deutsch, diverse Nationalsprachen.

Währung & Geld:

1,- € = 15,4 NAD (Stand 01.08.2017)

Führerschein:

Für das Führen eines (Miet-) Fahrzeugs empfehlen wir Ihnen einen Internationalen Führerschein – so sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite. Für grenzüberschreitende Fahrten ist dieser in jedem Fall ein MUSS. Sie können diesen bei Ihrer Führerscheinstelle beantragen.

Zeit:

Der Zeitunterschied ist zu unserer MEZ/MESZ sehr klein, daher also keine Sorge vor einem Jetlag.
Im europäischen Sommer ist es eine Stunde früher, im europäischen Winter ist es in Namibia eine Stunde später als in Deutschland. Siehe hier die aktuelle Uhrzeit in Namibia:  aktuelle Uhrzeit in Namibia

Elektrizität:

Die Spannung beträgt ca. 220-240V, die Steckdosen sind dreipolig. Daher benötigen Sie einen entsprechenden Adapter.

Telefonieren:

SIM-Karten werden von MTC angeboten. Dies ist sicher oft die billigere Variante. Den ersten MTC-Shop nach Ihrer Ankunft finden Sie in der Ankunftshalle des Internationalen Flughafens Windhoek „Hosea Kutako“. Hier können Sie eine namibische SIM-Karte für Ihr Handy kaufen (sofern Ihr Handy für andere SIM-Karten freigeschaltet ist). In einigen größeren Städten und Ortschaften gibt es MTC-Shops zum Aufladen der namibischen Karte.

Klima & Reisezeit:

Namibia ist ein Ganzjahresziel. Da Namibia auf der südlichen Hemisphäre liegt, sind die Jahreszeiten umgekehrt wie in Deutschland. Die Regenzeit fällt in den namibischen Sommer (Dezember bis März). Allerdings regnet es in Namibia gebietsweise jahrelang nicht. Die beste Reisezeit ist von März bis November.

Kleidung:

Es wird das ganze Jahr über legere Sommer- / Freizeitkleidung empfohlen. Diese sollten wegen den Tierbeobachtungen möglichst in gedeckten Farben sein (keine grellen und bunten Farbtöne). Ganzjährig sollten Sie warme Kleidung, wie z.B. eine Windjacke für die kühlen Abende mit im Gepäck haben. Im namibischen Winter (Juni-August) wird es nachts teilweise empfindlich kalt und Sie sollten für Pirschfahrten, insbesondere in den Abend- oder Morgenstunden sogar leichte Handschuhe und eine Mütze mit dabei haben.

Essen & Trinken:

Die landestypische namibische Küche ist gutbürgerlich, ausgesprochen delikat und abwechslungsreich. Die angebotenen Wildgerichte sind vorzüglich! In den Städten wie Windhoek und Swakopmund gibt es auch zahlreiche internationale Restaurants. Das Essen (auch Salat) kann in den Restaurants und in Ihren Unterkünften bedenkenlos gegessen werden. Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, ist abgefülltes Wasser aus dem Supermarkt dennoch die sichere Alternative.

Gesundheit:

Die medizinische Grundversorgung des Landes ist vergleichbar zu anderen Ländern in Afrika gut. Viele kleine und mittlere Städte verfügen über kleine Krankenhäuser, welche i.d.R. zumindest für eine Notfallversorgung ausgestattet sein sollten. Man muss dennoch davon ausgehen, dass das nächstgelegene Krankenhaus schlimmstenfalls eine Tagesreise entfernt liegt, was insbesondere die ländlichen Gegenden betrifft. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke sollten Sie auf jeden Fall mitführen. Ihr Hausarzt oder Apotheker wird Ihnen bei der Auswahl der richtigen Ausstattung gerne behilflich sein. Alle nach Namibia einreisenden Personen müssen den Privatbesitz ihrer Medikamente nachweisen können. Es empfiehlt sich deshalb, entsprechende Quittungen/Rechnungen mitzunehmen. Sollte dieser Nachweis nicht erbracht werden können, besteht die Gefahr, dass die Medikamente beschlagnahmt werden. Sicher kann Ihnen Ihr Hausarzt auch mit einer entsprechenden Bestätigung weiterhelfen.

Impfungen sind nicht explizit vorgeschrieben. Da wir Reiseveranstalter und keine Reisemediziner sind, empfehlen wir Ihnen unbedingt eine Beratung bei Ihrem Hausarzt, der bei dieser Gelegenheit auch die in Ihrem Impfbuch eingetragenen Impfungen überprüfen kann. Planen Sie diesen Termin einige Wochen vor Ihrer Abreise ein, da einige Impfungen einen entsprechenden „zeitlichen Vorlauf“ benötigen.

Gewisse Regionen in Namibia, insbesondere in Richtung Norden und Nordosten (einschließlich Etosha- Nationalpark) sind Malariagebiete, daher ist eine entsprechende Malaria-Prophylaxe ganzjährig empfohlen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt! Sie sollten auch eine entsprechend ausgestattete Reiseapotheke mit sich führen, auch hierüber kann Sie Ihr Arzt oder Apotheker informieren!

Die beste Vorsorge ist in diesen Gebieten allerdings ein entsprechender Insektenschutz (Spray für Körper und Kleidung, Moskitonetz …)

Da die Sonneneinstrahlung in Namibia recht intensiv sein kann, ist entsprechender Sonnenschutz absolut notwendig (entsprechende Kleidung, Mütze/Hut, Sonnencreme …)

Wichtige Links zu Gesundheitsvorsorge und Impfbestimmungen:

www.reisemed-experten.de/laender-informationen/namibia 
www.crm.de/laender/laender…Namibia

Tankstellen: 

Die Tankstellen sind i.d.R. in den Straßenkarten eingezeichnet. Das Tankstellennetz ist zwar gut, in gewissen Regionen allerdings nicht besonders „dicht“. Verpassen Sie daher also keine Gelegenheit Ihren Treibstoff aufzutanken. Bitte beachten Sie: Nur wenige Tankstellen in Namibia akzeptieren Kreditkarten! 

Sicherheit: 

Man kann Namibia als ein relativ sicheres Land bezeichnen. Wie überall auf der Welt (auch in Deutschland) sollte man in Städten vor Diebstählen gewarnt sein. Wirtschaftlich geht es den Menschen in Namibia wesentlich schlechter und gerade in den Städten ist die Arbeitslosigkeit hoch. 

Tragen Sie keinen auffälligen Schmuck (Uhren, Ketten…). Tragen Sie nur so viel Bargeld bei sich, wie Sie für Ihre Erledigungen/Einkäufe benötigen. Bewegen Sie sich nachts nicht unnötig außerhalb Ihrer Unterkunft oder in dunklen Gegenden in den Städten. Fahren Sie nicht nachts mit dem Auto.

Hier noch der Link des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland:
www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen…Namibia

Notfälle / Notruf:

Polizei: 10111 
Flugrettung: 061 / 235 188 
EMED 24Rescue: 081 / 924 

Reiseversicherungen: 

Wir empfehlen Ihnen unbedingt den Abschluss einer Auslands-Krankenversicherung mit Rücktransport im Notfall! 

Zoll: Erlaubt sind bis zu einem Liter Alkohol (Liköre etc.), zwei Liter Wein, 50 ml Parfum, 250 ml Eau de Toilette, 400 Zigaretten, 50 Zigarren, 250 g Tabak, sowie alle Dinge des persönlichen Gebrauchs. Die Einfuhr von Lebensmitteln unterliegt strengen Bestimmungen! Erkundigen Sie sich vorab! 

Weitere Informationen: www.zoll.de 

Weitergehende Informationen: 

Auf den Internetseiten des „Namibia Tourism“ in Frankfurt finden Sie weitere wichtige und interessante Informationen zu Ihrer Reise nach Namibia: www.namibia-tourism.com

Namibische Botschaft in Berlin: www.namibia-botschaft.de

Ferner empfehlen wir Ihnen die Mitnahme eines „guten“ Reiseführers. Unsere Empfehlung: z. Bsp. „IWANOSKI´S NAMIBIA – Tipps für individuelle Entdecker“. 

Kontakt Deutsche Botschaft in Windhoek: 

Adresse:
145 6th floor, Sanlam Centre
Independence Avenue
Windhoek, Namibia
Tel.: +264 61 273 100 

Link zu Landesinformationen / Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland: 

www.auswaertiges-amt.de…Namibia 

Link zu Einreisebestimmungen / Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland: 

www.auswaertiges-amt.de/…Namibia.Sicherheit 

Weitere interessante und nützliche Informationen über Namibia: 

www.namibia-tourism.com

Quellen: 

– Botschaft von Namibia in Berlin
– Büro des Namibian Tourism Board in Frankfurt
– Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland
– Sonstige 

Für evtl. weitere Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass GERBER-Erlebnisreisen keine Gewähr auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen geben kann.

GERBER-Erlebnisreisen wünscht Ihnen eine gute und sichere Fahrt mit tollen Erlebnissen.

 

 

 

Kontaktoptionen

Philipp Gerber

Elzstraße 17b
D-79261 Gutach im Breisgau

Öffnungzeiten

MO – FR: 10:00 -13:00 / 15:00 – 19:00
SA: 10:00 – 13:00

oder nach Vereinbarung

Telefon

Festnetz +49 (0) 7681 – 493 9691
Mobil +49 (0) 152 – 5359 4885

Online

E-Mail philipp@gerber-erlebnisreisen.com
WhatsApp-Chat +49 (0) 152 – 5359 4885
Facebook www.facebook.com/gerber.erlebnisreisen/

Kontaktformular